Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Hallstadt im Landkreis Bamberg  |  E-Mail: stadt@hallstadt.de  |  Online: http://www.hallstadt.de

Stadtgeschichte - 20. Jahrhundert

01.10.1906 Übergabe der neuen Klosterschule und Errichtung der 5. Schulstelle im Mädchenschulhaus.

 

01.05.1909 Pfarrer Wachter weiht die 1908 erbaute Kinderbewahranstalt ein und übergibt sie an die Klosterfrauen von Dilllingen.

 

01.10.1912 Errichtung der 6. Schulstelle.

 

1914/18 Der Weltkrieg fordert 84 Opfer.

 

1917 Einführung des elektrischen Lichtes in Hallstadt

 

1923 Pflanzung der Allee in der Eisenbahnstraße.

1926 Erbauung des Benefiziatenhauses Nr. 79 1/2

 

1926 Einführung der Omnibuslinie Bamberg-Hallstadt

 

1930 Einweihung des Gefallenendenkmals für die Helden des Weltkrieges.

 

1932 Abbruch der Giebelfassade der St. Kilianskirche, des Beinhauses und des Ölberges

 

01.09.1932 Hebefeier des Kirchenerweiterungsbaues. 

 

01.12.1932 Errichtung der 7. Schulstelle.

 

1933 Durchführung der Uferschutzbauten am Mühlbach.

 

1938 Einführung des 8. Volksschuljahres.

 

01.04.1938 Errichtung der 8. Schulstelle.

 

1939/45 Der II. Weltkrieg fordert 147 Opfer.

 

1943 Erbauung der Feuerwehrhalle    

 

1944 Die zwei Schulsäle im Rathaus werden herausgenommen und Flüchtlinge im Rathaus untergebracht.

 

12.04.1945 Beschießung Hallstadts und Besetzung durch amerikanische Truppen am 13.04.1945.

 

31.05.1946 Instandsetzung des Leichenhauses.

 

19.06.1946 Einweihung der Notbrücke über den Main.

 

03.07.1946 Elektrifizierung von Kramersfeld

 

14.02.1947 Vergebung der Straßeninstandsetzungsarbeiten. | Errichtung eines Heldenehrenmals im Friedhof für die Gefallenen des II. Weltkrieges.

 

02.04.1947 Errichtung einer Abortanlage im Friedhof. | Instandsetzung der zerstörten Turmuhr. | Rinnenlegung von der St. Annakapelle zum Sportplatz. | Regulierung des Wasserstandes am Bettelsee.

 

1948 Einführung des ständigen Omnibusbetriebes Hallstadt - Bamberg.

 

01.04.1948 Hallstadt erhält eine eigene Station der Landpolizei.

 

26.05.1948 Errichtung eines Fährbetriebs über den Main.

 

04.06.1948 Bau eines neuen Steges über den Leitenbach. | Instandsetzung des Südwestufers des Maines bei der Hallstadter Eisenbahnbrücke.

 

20.07.1948 Einweihung der fertig gestellten Mainbrücke.

02.11.1948 Planung und Durchführung der zentralen Wasserversorgungsanlage.

 

1951/52 Restaurierung des historischen Rathauses. 

 

26./27.6.1954 Stadterhebung und 1300-Jahrfeier Hallstadts.

 

1954 Beginn der Industrieansiedlung durch die chemisch-pharmazeutischen Fabrik Dr. R. Pfleger, 1973 Vergrößerung der Firma zu einem modernen Produktionsbetrieb.

 

28.08.1955 Aufstellung eines Ehrenmals für die Gefallenen der beiden Weltkriege in Dörfleins

 

15.08.1957 Einweihung des Vermissten-Mahnmals auf dem Kreuzberg.

 

20.01.1962 Einweihung des 24-klassigen Zentralschulhauses (Hans-Schüller-Schule)

 

21.06.1962 Einweihung der evangelisch-lutherischen St.-Johannes-Kirche.

 

11.10.1964 Eröffnung des Heimatmuseums im Rathaus.

 

1965 Einweihung der Volksschule im Ortsteil Dörfleins. 

 

22.09.1965 Gründungstag des Sport- und Kulturringes Hallstadt. 

 

02.10.1969 Erste Eröffnung eines Einkaufszentrum im neuerschlossenen Hallstadter Gewerbe- und Industriegebiet am Staatshafen Bamberg.

 

01.01.1970 Ausgliederung der Ortsteile Bruckertshof und Kramersfeld nach Bamberg.

 

1970 Fertigstellung der neuen Mainbrücke.

 

1969/71 Industrieansiedlung: Michelin-Reifenwerke

 

1970/71 Hochwasserfreilegung zum Schutz der Ortschaft Dörfleins.

 

Okt. 1971 Einweihung des Pfarrer-Rössert-Kindergartens in Hallstadt.

 

01.01.1972 Eingliederung der Gemeinde Dörfleins in die Stadt Hallstadt.

01.09.1973 Einstufung Hallstadt als einziges Unterzentrum im Landkreis Bamberg. 

 

1973 Weihe der neuen Aussegnungshalle auf dem erweiterten Friedhof.

 

Sept. 1974 Einweihung der Doppelturnhalle der Hans-Schüller-Schule als zweite Turnhalle dieser Schule.

 

Nov. 1974 Einweihung des Dienstleitungszentrum in der Bamberger Straße.

 

1976 Abschluss der Hochwasserfreilegung Hallstadts.

 

1976 - 1979 Erschließung des Wohnbaugebiets Kapellberg/Breite, im Ortsteil Dörfleins.

 

04.02.1977 Einweihung des Erweiterungsbaues der Hans-Schüller-Schule. 

 

25.11.1978 Weihe des Um- und Erweiterungsbaues des Kindergartens der Dillinger Franziskanerinnen.

 

30.06.1979 Eröffnung eines beheizten Schwimmbades im Sportstättengebiet "Bettelsee".

 

1979/80 Bau einer Turnhalle mit Vereinshaus, Kegelbahn und Außensportanlagen im Sportstättengebiet am Bettelsee durch den Turnverein 1890 Hallstadt. Einweihung der "Bettelsee-Turnhalle" 1980. Bau einer Tennissportanlage mit Vereinshaus im Sportstättengebiet am Bettelsee durch den TC Hallstadt.

 

1980 600-Jahrfeier der spätgotischen St.-Kilians-Kirche.

 

ab 1981 Erschließung Wohngebiet "Peunt-Gründleinsbach".

Dez. 1982 Umzug der Pfarrbücherei in die Hans-Schüller-Schule

 

1985 - 1988 Erschließung Wohnbaugebiet "Hallstadt-Süd".

 

1988 Fortsetzung der Stadtsanierung Hallstadt "Königshofstraße - Bahnhofstraße und Errichtung eines Parkplatzes.

 

Jul. 1989 Einweihung des neuen Heimatmuseums in der Fischergasse 4.

 

15.12.1989 Einweihung des Kindergartenneubaus St. Ursula, Dörfleins.

 

1989 - 1991 Erschließung Wohnbaugebiet "Ellerweg".

 

Nov. 1992 Einweihung des neu renovierten Siechhauses

 

20.11.1993 Einweihung des Kindergartenneubaus St. Anna, Hallstadt.

 

1991 - 1993 Fortsetzung der Stadtsanierung mit Neugestaltung des St. Kiliansplatz. 

 

1992/93 Industrieansiedlung der Firma Brose

 

1993 - 1995  Fortsetzung der Stadtsanierung "Bachgasse" und "An der Stadtmauer".

 

13.06.1994 Weihe des Um- und Erweiterungsbau des "Pfarrer-Rössert-Kindergartens".

 

28.10.1995 Einweihung des eigenen Hauses der Stadtbücherei St.-Kilian.

 

1996 Beginn der Generalsanierung der Hans-Schüller-Schule.

 

Sept. 1996 Entdeckung eines ehem. Friedhofes mit Skelettfunden aus der Karolingerzeit bei Abbruch des ehem. "Badhauses".

 

1995 - 1997 Neubau eines Kinderhortes - Einweihung 25.07.1997.

 

1997 Fortsetzung der Stadtsanierung Hallstadt "Bahnhofstraße-Mühlbach" mit Abriss und Neubau der Angelbrücke.


drucken nach oben