Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Hallstadt im Landkreis Bamberg  |  E-Mail: stadt@hallstadt.de  |  Online: http://www.hallstadt.de

„Sport macht Spaß!“ Erfolgreiches Debüt: Erster Kindersporttag und Sportlerehrung 2014 in Hallstadt

Im dritten Anlauf klappt es dann endlich: Die siebenjährige Lilly sitzt oben auf dem Einrad und balanciert sich am großen Übungsrad langsam vorwärts. Die helfende Hand in ihrem Rücken gehört einer Trainerin des Hallstadter Vereins Solidarität. Sie betreut eine von vielen Aktionsstationen beim ersten Kindersporttag in Hallstadt. Kunstradfahren, Angeln, Schießen, Tennis, Handball, Fußball und eine große Bewegungsstation zum Klettern und Balancieren – die acht beteiligten Sportvereine haben sich für den Aktionstag viele Ideen einfallen lassen, wie sich Kinder und Jugendliche ausprobieren können. Für Lilly ist es der erste Versuch auf dem Einrad, in ihrer Freizeit bewegt sich sie am liebsten beim Tanzen. „Es war schön, aber auch kipplig, weil ich dauernd das Gefühl hatte, nach hinten oder nach vorne abzurutschen“, erzählt sie aufgeregt. Ihren Parcours-Zettel hat sie noch nicht komplett abstempeln lassen, aber sie weiß schon, was ihr am meistens Spaß gemacht hat: „Das Tennis-Spielen war toll“, strahlt die Siebenjährige. Jedes Kind, das einen komplett abgestempelten Parcours-Zettel vorlegt, erhält einen Crêpes-Gutschein für den Stand vom Jugendtreff FLIP und darf sich einen Gewinn aussuchen. Zur Auswahl stehen attraktive Preise vom Schrittzähler bis zum Sportbeutel. „Wir sind da vom Bayerischen Ministerium ganz toll unterstützt worden“, freut sich Organisatorin Rike Straub, die die Zusammenarbeit für die Vereine koordinierte und als Schirmherrin die bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml gewinnen konnte. Auch die Bayerische Sportjugend sponsorte die Veranstaltung. „Sport macht Spaß – und das könnt Ihr hier heute erleben und ausprobieren“, motivierte ihr Kreisvorsitzender Franz Will bei der Eröffnung die Kinder und Familien. Auch ältere Jungen ließen sich von den Sportangeboten der Vereine begeistern. Während dem neunjährigen Timo die Schießübungen der Schützengilde Königshof am meisten Spaß machten, zeigte sich sein Kumpel Simon begeistert vom Kunstradfahren. „Das ist total cool, was da auf dem Rad alles für Kunststücke möglich sind.“ Die beiden Radsportvereine Solidarität und Concordia waren es auch, die die Initialzündung für den 1. Kindersporttag in Hallstadt gaben. „Die Frage war: Wie können wir Kinder für den Sport begeistern?“, erzählt die Soli-Vorsitzende Ulrike Neppig, die sich überwältigt von der großen Resonanz auf die Veranstaltung zeigte, zu der auch viele Familien außerhalb von Hallstadt anfuhren. „Es sind viel mehr Kinder gekommen als erwartet, und der Zulauf reißt nicht ab.“

Dass zum Sport auch Leistung und Erfolg gehören, konnte der sportliche Nachwuchs bei der sich anschließenden Sportlerehrung 2014 erleben, bei der Hallstadts Bürgermeister Thomas Söder die erfolgreichen Leistungsträger und Funktionäre der vergangenen Saison ehrte. Zahlreich vertreten waren dabei in diesem Jahr die Hallstadter Kegler, allen voran der inzwischen siebzehnjährige Florian Seiler, der u.a. für den Bayerischen Meistertitel 2013 geehrt wurde. Außer ihm würdigte Thomas Söder die Kegel-Leistungen von Hilde und Walter Peter sowie Dominik und Silke Schäfer. Auch die Turn- und Tanz-Gruppen der Crazy Floor Jumpers konnten 2013 wieder das Bayerische Showfinale und die Fränkische Meisterschaft für sich entscheiden. Im Schwimmen errang Denis Getmanenko den oberfränkischen Meistertitel 2013 und war außerdem in der Gesamtwertung der bayerische Vizemeister. Bei den Kunstradfahrern erfuhr sich Mareike Neppig von der Solidarität den Titel Oberfränkischer Bezirksmeisterin 2014 und qualifizierte sich für die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft. Von der Concordia ehrte Bürgermeister Thomas Söder die Kunstradfahrer Jonas Seebauer, Pauline Roth und Monique Panzer für den Titel Oberfränkische Meister in ihrer Altersklasse. Physiotherapeut Marcel Kratzer wurde als Funktionär für die Betreuung der deutschen Kegler-Nationalmannschaft geehrt. Die Hallstadter Anglerjugend errang den 1. Platz beim oberfränkischen Jugendkönigsfischen, und die Tennis-Herren-Mannschaft vom TCH schaffte den Aufstieg in die Regionalliga. Als jüngste Leistungssportlerinnen zeichnete die Stadt Hallstadt die beiden Zwillingsschwestern Fiona und Alea Kölbl aus, die sich im Tennis-Einzel der U10 den 1. und den 3. Platz in der Oberfränkischen Hallenmeisterschaft 2014 erspielen konnten. Neben Bürgermeister Thomas Söder („Ihr alle habt im vergangenen Jahr eine tolle Leistung erbracht!“) würdigte auch Staatsministerin Melanie Huml persönlich die sportlichen Erfolge der Hallstadter Sportlerinnen und Sportler und zeigte sich begeistert von der positiven Resonanz auf den ersten Kindersporttag in ihrem Heimatort. „Großartig, was hier auf die Beine gestellt worden ist! Was kann schöner sein, als hier die Kinder zu erleben, die sich mit so viel Spaß an der Bewegung beschäftigen.“ (keb)


drucken nach oben