Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Hallstadt im Landkreis Bamberg  |  E-Mail: stadt@hallstadt.de  |  Online: http://www.hallstadt.de

Rekordhaushalt von mehr als 45 Millionen

Die Entwicklung des Haushaltsvolumens von 1982 bis 2017
Die Entwicklung des Haushaltsvolumens von 1982 bis 2017

Im Mai stellte Kämmerer Markus Pflaum dem Stadtrat den Haushalt 2017 vor. Dieser beläuft sich auf über 45 Millionen Euro und setzt sich aus dem Verwaltungshaushalt (laufender Aufwand) von 29, 9 Millionen Euro und dem Vermögenshaushalt (Investitionen) mit 15,4 Millionen Euro zusammen.

 

Einnahmen
Der größte Posten auf der Einnahmenseite – etwa 45 Prozent – sind und bleiben die Gewerbesteuereinnahmen. Aktuell belaufen sie sich auf rund 17 Millionen Euro. Die Nachzahlung aus 2015 liegt bei 5,8 Millionen Euro. Aber auch die Einkommensteuerbeteiligung (4,4 Millionen Euro) und Umsatzsteuerbeteiligung (1,2 Millionen Euro) liegen deutlich höher als in anderen Kommunen. Gleichzeitig hat Hallstadt weiterhin die niedrigsten Steuersätze – Grundsteuer A und B mit je 250 Prozent und Gewerbesteuer 310 Prozent.

 

Ausgaben
Entsprechend der hohen Einnahmen liegt die Kreisumlage bei rund neun Millionen Euro. Für die vielen Baumaßnahmen sind fürs laufende Jahr folgende Summen veranschlagt:

 

  • Feuerwehrgerätehaus: 2,5 Millionen Euro
  • Marktplatz/Lichtenfelser Straße: 1,5 Millionen Euro
  • Wasser und Kanal: 1,3 Millionen Euro
  • Fischergasse 6: 1 Million Euro
  • Grunderwerb: 1 Million Euro
  • Kinderhort: 1 Million Euro
  • Schwanenbräu: 0,7 Millionen Euro
  • Stadtpark: 0,6 Millionen Euro
  • Umgriff Marktscheune: 0,6 Millionen Euro
  • Straßensanierungen: 0,56 Millionen Euro
  • Schule Dörfleins 0,5 Millionen Euro
  • Hochbehälter: 0,5 Millionen Euro
  • St.-Ursula-Kindergarten: 0,4 Millionen Euro
  • Deichnachrüstung: 0,3 Millionen Euro

 

Trotz der Investitionen nimmt Hallstadt keine Kredite auf und bleibt weiterhin ohne Schulden. Die Rücklagen von rund 24,5 Millionen Euro bleiben auch nach der notwendigen Entnahme von rund 8,7 Millionen Euro noch im zweistelligen Millionenbereich.

 

Anträge der Fraktionen
Die Fraktionen reichten verschiedene Anträge ein, die allesamt Berücksichtigung fanden und künftig nach und nach bearbeitet werden sollen. (js)

 

Haushalt im Überblick
Verwaltungshaushalt
29.916.100 Euro
Vermögenshaushalt
15.442.400 Euro
Gesamthaushalt
45.358.500 Euro


drucken nach oben