Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Hallstadt im Landkreis Bamberg  |  E-Mail: stadt@hallstadt.de  |  Online: http://www.hallstadt.de

Horterweiterung und Schulneubau Dörfleins

Planung Kinderhort Ankerplatz

Der Stadtrat fällte jüngst zwei wichtige Grundsatzentscheidungen: Zum einen soll der AWO-Kinderhort „Ankerplatz“ erweitert werden, zum andern ist ein Neubau des Schulhauses in Dörfleins angedacht.

 

Mehr Platz im Hort
Die ursprünglich geplanten Plätze des AWO-Hortes reichen aktuell nicht mehr aus. Das muss sich ändern. Deshalb fanden schon seit längerer Zeit immer wieder Gespräche zwischen AWO, Schule, Bürgermeister und Stadtverwaltung statt. Aus Betreibersicht sollte eine Erweiterung am bestehenden Standort in der Josefstraße erfolgen. Werner Dippold, AWO Bamberg, und sein Planer Karl-Diethard Geyer stellten einen möglichen Entwurf vor. Laut den Planungen und Erklärungen ist vorgesehen, den Erweiterungsbau an das bestehende Gebäude anschließend in Richtung Schule/Pausenhof zu realisieren. Die neuen Räume würden weiteren 90 Kindern Platz bieten, so dass nach der Fertigstellung 140 Kinder betreut werden können. Die Stadt Hallstadt hat für die Haushaltsjahre 2017 und 2018 jeweils eine Million Euro eingestellt. Gespräche zur anteiligen Finanzierung mit der AWO folgen.

 

Neubau nur unwesentlich teurer
Ebenfalls einen Grundsatzbeschluss fasste der Stadtrat zum Neubau des Schulhauses in Dörfleins. Das aus den 60er Jahren stammende Gebäude muss dringend saniert werden. Deshalb gab der Stadtrat im vergangenen Jahr ein umfassendes Konzept in Auftrag. Das Ergebnis: Die Sanierungskosten würden sich auf rund 2,3 Millionen Euro belaufen. Ein Neubau würde mit 2,5 Millionen Euro zu Buche schlagen. Nach einer intensiven Diskussion sprachen sich die Stadtratsmitglieder für den Erhalt des Schulstandorts Dörfleins aus uns stimmten grundsätzlich für einen Neubau.

 

Blick in die Zukunft
Was bedeuten diese beiden Grundsatzentscheidungen für die Zukunft? Zuerst soll die Horterweiterung vorgenommen werden. Denn derzeit werden im Schulhaus Hallstadt einige Räume für die Betreuung der Hortkinder genutzt. Sobald diese frei werden, könnten die Dörfleinser Schulkinder ins Hallstadter Schulhaus umziehen und die Bauarbeiten in Dörfleins könnten beginnen.


drucken nach oben